Berlin (AFP) Auf ihrer Jahresversammlung haben die rund 150 Delegierten des Deutschen Studentenwerks (DSW) bessere Rahmenbedingungen rund ums Studium gefordert. Zentrale Forderung ist ein Hochschulsozialpakt, für den Bund und Länder in den kommenden vier Jahren insgesamt 2,45 Milliarden Euro bereitstellen sollen, wie das DSW am Mittwoch mitteilte. Weitere Schwerpunkte der Hauptversammlung in Berlin waren Forderungen nach bezahlbarem Wohnraum und höheren BAföG-Sätzen.