Berlin (dpa) - Premiere mit Pannen: Mit dem regulären Start der Schnellfahrstrecke zwischen Berlin und München hat die Deutsche Bahn die größte Fahrplanumstellung der vergangenen Jahrzehnte verwirklicht. Jeder dritte Fernzug bundesweit musste angepasst werden. Begleitet wurde die Eröffnung der neuen Strecke von zwei Zugdefekten, durch die sich die Fahrt um mehrere Stunden verzögerte. Bahnfahren ist zum Fahrplanwechsel teurer geworden. Ferntickets zum vollen Preis etwa kosten im Durchschnitt in der zweiten Klasse 1,9 Prozent mehr.