Los Angeles (SID) - Die Philadelphia Eagles aus der amerikanischen Football-Profiliga NFL haben den elften Sieg im 13. Spiel und den vorzeitigen Titel in der NFC East teuer bezahlt. Beim 43:35 bei den Los Angeles Rams verletzte sich Quarterback Carson Wentz am Knie und musste ausgewechselt werden. 

US-Medien berichteten bereits von einer schweren Bänderverletzung und Wentz' Saisonende. Eine Bestätigung von den Eagles steht noch aus. Der in dieser Saison überragende Spielmacher hatte die Verletzung im dritten Viertel erlitten.

Philadelphia qualifizierte sich damit ebenso für die Play-offs wie die Pittsburgh Steelers. Das Team von Quarterback Ben Roethlisberger gewann nach einem Field Goal durch Chris Boswell 42 Sekunden vor dem Ende gegen die Baltimore Ravens 39:38 und sicherte sich mit dem elften Saisonsieg den Titel in der AFC North. Der herausragende Roethlisberger brachte 44 Pässe für 506 Yards an den Mann und ist damit der erste Quarterback in der NFL-Geschichte, der in seiner Karriere in drei Spielen über 500 Yards warf.

In der NFL-Historie gab es erst 21 Spiele, in denen Quarterbacks über 500 Yards warfen. Der Rekord liegt bei 554 Yards, erzielt von Norm van Brocklin von den Rams im Jahr 1951.