Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA die dritte Niederlage nacheinander kassiert. Das Team aus Texas musste sich den Phoenix Suns mit 91:97 (50:49) geschlagen geben.

Der 39-jährige Würzburger erzielte fünf Punkte und holte vier Rebounds in der Heimniederlage. Landsmann Maxi Kleber kam auf sechs Punkte, acht Rebounds und vier Assists. Harrison Barnes war mit 26 Punkten erfolgreichster Spieler bei Dallas. Bei den Gästen überzeugte T.J. Warren mit 19 Zählern. Dallas liegt mit acht Siegen und 23 Niederlagen auf dem letzten Platz in der Western Conference.

Dennis Schröder feierte mit den Atlanta Hawks nach vier Niederlagen wieder einen Erfolg. Das Team aus dem US-Staat Georgia besiegte die Miami Heat 110:104 (58:57). Schröder erzielte 23 Punkte beim Heimsieg der Hawks. Zusätzlich verteilte der Aufbauspieler sechs Assists und holte sechs Rebounds. Trotzdem bleiben die Hawks mit sieben Siegen aus 30 Spielen das schlechteste Team der gesamten Liga.

Die Boston Celtics holten einen knappen Auswärtssieg. Mit 112:111 (62:47) setzte sich der Spitzenreiter der Eastern Conference gegen die Indiana Pacers durch. Nationalspieler Daniel Theis verbuchte vier Punkte und vier Rebounds. Angeführt wurden die Celtics von Superstar Kyrie Irving, der 30 Punkte erzielte. Bei den Gastgebern spielte Victor Oladipo mit 38 Zählern groß auf.

Die Chicago Bulls besiegten die Philadelphia 76ers vor heimischer Kulisse 117:115 (67:59). Für Paul Zipser und die Bulls war es der sechste Sieg in Serie. Der 23-Jährige blieb ohne Punkte, holte zwei Rebounds. Chicago belegt mit neun Siegen den vorletzten Platz im Osten.

Spielstatistik Phoenix Suns-Dallas Mavericks

Spielstatistik Miami Heat-Atlanta Hawks

Spielstatistik Boston Celtics-Indiana Pacers

Spielstatistik Philadelphia 76ers-Chicago Bulls