Miami (SID) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen Profiliga NBA seine Pleitenserie beendet, Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks kassierten dagegen den nächsten Rückschlag. Während Schröders Hawks nach zuletzt vier Niederlagen in Folge 110:104 gegen die Miami Heat gewannen, verlor Dallas gegen die Phoenix Suns 91:97. 

Der Braunschweiger Schröder spielte erneut stark und steuerte 23 Punkte zum Sieg bei. Trotz des Erfolgs bleibt das Team des 24-Jährigen das schlechteste Team der Liga.

Superstar Nowitzki kam dagegen nur auf fünf Punkte, Rookie Maximilian Kleber konnte mit sechs Zählern nicht an seinen persönlichen NBA-Höchstwert von 21 Punkten aus dem vorherigen Spiel (96:98 bei den San Antonio Spurs) anschließen. Für Dallas war es die dritte Niederlage in Serie, die Mavericks stehen damit weiter auf dem letzten Platz im Westen.

Weitaus erfolgreicher lief es bei NBA-Neuling Daniel Theis und Rekordmeister Boston Celtics. Der Tabellenführer gewann gegen die Indiana Pacers nach einer starken Schlussphase mit 112:111, Center Theis verbuchte vier Punkte. Paul Zipser holte mit den Chicago Bulls beim 117:115 gegen die Philadelphia 76ers den sechsten Sieg in Serie.

Unterdessen wurde bei den Los Angeles Lakers trotz der knappen Niederlage gegen die Golden State Warriors (114:116 n.V.) gefeiert. Die Lakers enthüllten in der Halbzeitpause die Trikots mit den Nummern 8 und 24 von Klublegende Kobe Bryant im Staples Center unter dem Hallendach. Damit werden die Nummern des fünfmaligen Champions, der zum Ende der Saison 2015/16 nach 20 Jahren zurückgetreten war, nicht mehr vergeben.