Köln (SID) - Auch tief im dritten Viertel sah es in Houston/Texas nicht danach aus, als würde der 51. Super Bowl als der aufregendste in die Geschichte der Football-Profiliga NFL eingehen. Fast aussichtslos lagen die New England Patriots gegen die Atlanta Falcons zurück, es stand 3:28, und die Uhr tickte gnadenlos. Doch dann schlug die große Stunde des Tom Brady.

Als alles auf den ersten Triumph der Falcons hindeutete, bewies der Quarterback, warum er als bester Spielmacher der NFL-Geschichte bezeichnet wird. Unwiderstehlich führte der damals 39-Jährige sein Team aus dem tiefen Loch und ließ den Rückstand immer weiter schmilzen.

57 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang den Patriots mit einem Touchdown und anschließender Two-Point-Conversion der Ausgleich - das größte Comeback in der Super-Bowl-Historie war perfekt.

Und es kam, was kommen musste. New England hatte in der Verlängerung den ersten Angriff und beendete die sensationelle Aufholjagd mit dem entscheidenden Touchdown zum 34:28.