Manila (AFP) Nach dem schweren Tropensturm auf den Philippinen ist die Zahl der Todesopfer auf 43 gestiegen. Überdies würden 45 Menschen noch vermisst, teilte die philippinische Katastrophenschutzbehörde am Dienstag mit. "Die Rettungseinsätze gehen weiter, aber wir finden niemanden lebend", sagte ein Vertreter der Einsatzkräfte der Nachrichtenagentur AFP. Stattdessen würden nur die Leichen von weiteren Sturmopfern entdeckt.