Honolulu (dpa) - Der US-Amerikaner John John Florence ist erneut Surf-Weltmeister. Der 25-Jährige sicherte sich mit einem zweiten Platz im letzten Wellenreit-Wettkampf des Jahres auf Hawaii den zweiten Titel nacheinander.

Mit insgesamt 59.600 Punkten im Saisonranking verwies er den Brasilianer Gabriel Medina (53.700) und Julian Wilson aus Australien (48.650) auf die Plätze zwei und drei.

Den Sieg auf der berühmten Welle "Pipeline" vor dem Strand von Banzai holte sich der Franzose Jeremy Flores. Deutsche Wellenreiter sind beim Weltcup der besten Athleten nicht dabei.

Informationen zum Weltcup auf Hawaii

Gesamtranking

Informationen zu John John Florence