Tegucigalpa (AFP) Nach dem Verzicht des honduranischen Oppositionskandidaten Salvador Nasralla auf eine Anfechtung der Präsidentschaftswahl von Ende November geht nun ein anderer Oppositionsführer gegen den offiziellen Wahlsieg von Amtsinhaber Juan Orlando Hernández vor. Der Koordinator der linksgerichteten Oppositionsallianz gegen die Diktatur, Ex-Präsident Manuel Zelaya, legte in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) beim Obersten Wahlgericht Widerspruch gegen das offizielle Wahlergebnis ein.