Berlin (AFP) Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) will zügig eine Wahlrechtsreform angehen. Zwar sei die Reform kompliziert und fast "wie die Quadratur des Kreises", sagte Schäuble am Donnerstag im Südwestrundfunk. Aber niemand halte ein Parlament mit über 700 Abgeordneten für einen guten Zustand. Daher werde er sich "mit allem Nachdruck" um eine Neuregelung bemühen. Mitte Dezember hatte Schäuble bereits Gespräche mit Vertretern der sechs Fraktionen im Bundestag über eine Wahlrechtsreform geführt.