Nanterre (AFP) Wegen möglicher Verbrauchertäuschung muss sich der Druckerhersteller Epson in Frankreich verantworten: Die Staatsanwaltschaft in Nanterre westlich von Paris eröffnete nach Angaben vom Donnerstag vorläufige Ermittlungen wegen eines "eingebauten Verfallsdatums" in Druckerpatronen. Damit würden Kunden offenbar gezwungen, früher Tintenpatronen nachzukaufen als es eigentlich nötig wäre.