Sanaa (AFP) Im Jemen sind nach Angaben der UNO bei zwei Luftangriffen der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition 68 Zivilisten getötet worden. Die beiden Luftangriffe am Dienstag hätten sich gegen Ziele in der südwestlichen Provinz Taes sowie der Provinz Hodeida am Roten Meer gerichtet, teilte der UN-Hilfskoordinator im Jemen, Jamie McGoldrick, am Donnerstag mit.