Hamburg (dpa) - In Hamburg hat die Feuerwehr per Telefon bei einer Geburt im Auto assistiert. Die Eltern waren nach dem Einsetzen der Wehen in den Wagen gestiegen, konnten aber nicht mehr losfahren, weil die Geburt einsetzte. Der Mann wählte am frühen Morgen den Notruf. Ein Feuerwehrmitarbeiter habe die Geburt dann mit Hilfe eines speziellen Abfrage-Protokolls unterstützt, nachdem er einen Rettungswagen alarmiert hatte, hieß es. Auch die Großeltern halfen. Die 36-Jährige brachte einen gesunden Jungen zur Welt.