Berlin (AFP) Die Linkspartei hat Union und SPD vorgeworfen, eine "verklausulierte" Flüchtlingsobergrenze "durch die Hintertür" einführen zu wollen. Nach der Veröffentlichung der Asylstatistik für das vergangene Jahr erklärte Parteichefin Katja Kipping am Dienstag in Berlin: "Was für ein Zufall, dass die Zahl der Asylanträge (2017) - 186.500 - perfekt in den als Obergrenze von SPD und Union beschlossenen Rahmen von 180.000 bis 220.000 passt."