Berlin (dpa) - Schauspielerin Gesine Cukrowski (48, "Letzte Spur Berlin") beklagt große Verdienstunterschiede zwischen Frauen und Männern in der Filmbranche. "Diese ungleiche Bezahlung ist ein unverhohlener Ausdruck davon, dass die Frau weniger wert ist", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Auf die #MeToo-Debatte um Belästigung und sexuellen Missbrauch angesprochen sagte Cukrowski: "Dass Frauen endlich Gehör finden für ihre Erlebnisse ist ein großer Schritt. Lange konnte man aufgrund des herrschenden Machtgefüges nur verlieren, wenn man als Opfer darauf aufmerksam machen wollte."

Sexuelle Belästigung gehöre zum Alltag von Frauen und Mädchen: "Deshalb habe ich mich nicht getraut zu trampen, und mein Vater hat seine drei Töchter von jeder Party mit dem Auto abgeholt."