Brüssel (AFP) Der österreichische Finanzminister Hartwig Löger hat die Entscheidung des Gläubigerausschusses, die insolvente Airline Niki an den Gründer Niki Lauda zu verkaufen, begrüßt. Jede Entscheidung, die ein Fortbestehen von Niki zur Folge habe, sei "eine gute Entscheidung", sagte Löger am Dienstag in Brüssel. Von einer Einflussnahme der österreichischen Regierung auf die Entscheidung wisse er nichts: "Ich geh' davon aus, dass es eine ganz normale Vergabe war."