Hamburg (AFP) Auch trotz des weltweit beachteten Missbrauchsskandals um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein sieht Schauspielerin Meryl Streep die Filmbranche nicht in einer Sonderrolle. "Es geht zu wie überall, nur dass wir bei anderen Branchen nicht so genau hinschauen", sagte die 68-Jährige dem Magazin "Stern" laut Vorabbericht vom Mittwoch. Dort hätten Frauen keine großen Namen und seien "keine jungen schönen Schauspielerinnen, deren Geschichte Millionen Menschen interessiert."