Berlin (AFP) Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, durch das Festhalten am Gefangenenlager Guantanamo dem internationalen Terrorismus in die Hände zu spielen. "Es offen zu halten, hilft nur den Propaganda-Maschinen von IS und Al-Kaida", sagte Gabriel am Mittwoch dem "Handelsblatt". "Das Lager in Guantanamo ist aus unserer Sicht mit den Prinzipien der Menschlichkeit, des Rechtsstaats und der Menschenrechte nicht vereinbar."