Madrid/Barcelona (dpa) - Der katalanische Separatisten-Chef Carles Puigdemont hat in einer privaten Mitteilung das "Ende" der Unabhängigkeitsbewegung in der spanischen Konfliktregion eingeräumt. Die Zentralregierung in Madrid habe "gewonnen", schrieb Puigdemoint seinem politischen Mitstreiter Toni Comín auf WhatsApp. Die Zeilen wurden vom TV-Sender "Telecinco" enthüllt. Ein Journalist habe unbemerkt das Display des Handys von Comín fotografiert, als dieser sich gerade die Botschaften angeschaut habe, so der Sender. Puigdemont bestätigte auf Twitter die Echtheit der Nachricht.