Berlin (AFP) Lagerkosten für benötigtes Material möglichst gering halten - das ist das Hauptziel moderner Lieferketten in der Industrie. Konkret bedeutet das, dass etwa bei einem Autobauer zugelieferte Teile just zu dem Zeitpunkt eintreffen, an dem sie benötigt werden. Auch der Zulieferer wiederum bekommt sein Material möglichst erst dann, wenn er es braucht und schickt seine fertigen Produkte so rasch wie möglich auf die Straße oder Schiene.