Karlsruhe (AFP) Die Bundesanwaltschaft hat drei mutmaßliche frühere Mitglieder der syrischen Dschihadistengruppe Al-Nusra-Front angeklagt. Nach Angaben vom Donnerstag erhob die Karlsruher Behörde gegen die Männer im Alter von 42 bis 51 Jahren Anklage vor dem Oberlandesgericht (OLG) im niedersächsischen Celle. Sie sollen sich ab 2012 dem ehemaligen Ableger des Al-Kaida-Netzwerks in Syrien angeschlossen und teils Kriegsverbrechen begangen haben.