Hannover (AFP) In der Gesundheitspolitik sind zwischen Union und SPD offensichtlich neben dem Grundsatzstreit um die Zwei-Klassen-Medizin noch weitere Fragen offen. CDU- und CSU-Politiker der Arbeitsgruppe Gesundheit pochen anders als die Sozialdemokraten auf ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, wie die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND - Freitagsausgaben) berichten. Die Union will demnach die Apotheken vor Ort durch ein Verbot des Versandhandels stärken.