Hamburg (dpa/lno) - Bei einer Auseinandersetzung mit ihrem Sohn ist eine 55 Jahre alte Gastwirtin in Hamburg-Eimsbüttel schwer verletzt worden. Die Frau habe in der Nacht zum Donnerstag eine Messerstichverletzung am Hals erlitten, teilte die Polizei mit. Lebensgefahr bestehe nicht. Der 31 Jahre alte Sohn der Gastwirtin wurde festgenommen. Gäste des Lokals hätten einen lauten Schrei aus einem Nebenraum gehört, in dem die Inhaberin und ihr Sohn miteinander stritten, hieß es. Sie überwältigten den leicht verletzten 31-Jährigen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten brachten auch ihn zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Gegen den Festgenommenen sollte ein Haftbefehl beantragt werden. Die Hintergründe des Streits zwischen Mutter und Sohn waren noch unklar.

Polizeimitteilung