München (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim hat den Einsatz deutscher Kampfpanzer vom Typ "Leopard 2" in Syrien verteidigt. Die Beteiligung dieser Panzer an der umstrittenen türkischen Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG sei "selbstverständlich", sagte er in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. "Wir haben sie ja für Tage wie heute gekauft, wenn wir angegriffen werden." Die Bundeswehr hatte der Türkei zwischen 2006 und 2011 354 "Leopard 2" geliefert - ohne Auflagen für den Einsatz zu erteilen.