Brüssel (AFP) Der geschäftsführende Bundesfinanzminister Peter Altmaier (CDU) hat sich nicht auf höhere Beiträge Deutschlands für den EU-Haushalt festlegen wollen. Es gebe in Deutschland derzeit "noch keine gewählte Regierung", sagte er am Montag beim Treffen mit seinen Kollegen aus der Eurozone in Brüssel. Auch der Koalitionsvertrag müsse erst noch "ratifiziert werden". Erst danach würden "alle weiteren Entscheidungen getroffen". Deutschland halte sich solange alle Optionen offen.