Vatikanstadt (AFP) Nach jahrelangen Protesten ist ein katholischer Bischof in Nigeria zurückgetreten, weil er aus Sicht der örtlichen Priester und Gläubigen der falschen Bevölkerungsgruppe angehört. Sechs Jahre nach seiner Ernennung habe Peter Ebere Okpaleke, Bischof der Diözese Ahiara im Süden Nigerias, sein Amt niedergelegt, teilte der Vatikan am Montag mit. Papst Franziskus hatte zuvor vergeblich versucht, die ethnischen Widerstände zu überwinden.