Berlin (AFP) Das Volumen der Genehmigungen für deutsche Rüstungsexporte in Entwicklungsländer hat sich einem Medienbericht zufolge im vergangenen Jahr auf mehr als eine Milliarde Euro verdoppelt. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen sprach gegenüber den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) von einer "moralischen Bankrotterklärung, dass die Bundesregierung nach den ohnehin schon hohen Exportzahlen des Vorjahres die Rüstungsexporte in Entwicklungsländer 2017 verdoppelt hat".