Leidschendam (AFP) 13 Jahre nach der Ermordung des ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri hat ein Sondertribunal in den Niederlanden einen Freispruch für einen der mutmaßlichen Attentäter abgelehnt. Der Vorsitzende Richter David Re erklärte am Mittwoch, ein entsprechender Antrag der Verteidigung sei abgewiesen. Das von der Staatsanwaltschaft zusammengetragene Beweismaterial reiche zur Verurteilung des Angeklagten Hussein Oneissi aus.