Wiesbaden (AFP) In Deutschland gehen immer weniger Unternehmen pleite. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte, sank die Zahl der Unternehmensinsolvenzen vergangenes Jahr um 6,6 Prozent auf 20.100. Das ist demnach der niedrigste Stand seit Einführung der Insolvenzordnung 1999. Der letzte Anstieg war im Krisenjahr 2009, seitdem ist die Zahl der Insolvenzen nur noch gesunken.