München (AFP) Das Oberlandesgericht München hat die Anklage der Bundesanwaltschaft gegen einen Syrer zum Prozess zugelassen, der unter anderem als Flüchtling von Deutschland nach Griechenland zum Anwerben von Kämpfern für die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gependelt sein soll. Dem im April vergangenen Jahres festgenommenen 32 Jahre alten Zoher J. werde Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland und ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen.