Beirut (AFP) Die syrische Armee hat am Dienstag hunderte islamistische Kämpfer aus einem Gebiet südlich von Damaskus evakuiert. Mindestens 1300 Menschen - Kämpfer und ihre Familien - seien verlegt worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Der Syrische Arabische Rote Halbmond bestätigte die Evakuierung bewaffneter Männer aus dem Bezirk Kadam. Ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP beobachtete die Ankunft von rund 300 Kämpfern und ihren Familien in Kalaat al Madik in der nordwestlichen Provinz Idlib.