Bonn (AFP) Deutschland wird das Hebammenwesen im nächsten Jahr für die internationale Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes nominieren. Das teilte die deutsche Unesco-Kommission am Freitag in Bonn mit. Damit solle auf die "sehr wertvollen Kompetenzen" der Hebammen aufmerksam gemacht werden, hieß es. Offiziell eingereicht wird der Vorschlag demnach im März 2019. Darüber entschieden werden soll bis Ende 2020.