Berlin (AFP) Nach heftiger Kritik an seinen Äußerungen zum Islam hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) seine Stellungnahme verteidigt. "Unser Land Deutschland ist über Jahrhunderte geprägt worden vom Christentum kulturell", sagte Seehofer am Freitag in München. "Und deshalb ist der Satz, der Islam gehöre zu Deutschland, in dieser Form falsch. Das habe ich immer vertreten über lange Zeit in den letzten Jahren."