Ankara (AFP) Das türkische Verfassungsgericht hat zum zweiten Mal die anhaltende Inhaftierung des Journalisten Sahin Alpay als Verletzung seiner Grundrechte gewertet. Eine Mehrheit der Richter kam am Freitag zu dem Schluss, dass seine Rechte verletzt worden seien und ihm 20.000 Lira (4100 Euro) Entschädigung zustünden, wie die amtliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.