Berlin (dpa) - In der Islam-Debatte rund um die Äußerungen von Bundesinnenminister Horst Seehofer hat sich die SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles zu Wort gemeldet. Sie forderte in der "Rhein-Neckar-Zeitung" ein Ende der Diskussion. "Das ist eine acht Jahre alte Debatte, die innerhalb der Union immer noch geführt wird, aber niemanden weiterbringt", sagte Nahles der Zeitung. Ihre Parteikollegin und Justizministerin Barley sagte der "Rheinischen Post", theoretische Debatten seien lange genug geführt worden. Es gehe darum, die Probleme praktisch zu lösen.