Neumünster (dpa) - Der Landesvorsitzende des Weißen Rings Schleswig-Holstein, der frühere Justizminister Uwe Döring, ist zurückgetreten. Er wolle Schaden vom Weißen Ring, der sich seit Jahrzehnten für Kriminalitätsopfer einsetze und auf Spenden angewiesen sei, abwenden, sagte Döring. Hintergrund sind Medienberichte. Demnach soll der ehemalige Leiter der Lübecker Außenstelle des Weißen Rings Frauen, die Hilfe suchten, sexuell belästigt haben. Der heute 73-Jährige hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Döring wies den Vorwurf, zu spät reagiert zu haben, zurück.