Rom (AFP) Bei einem nächtlichen Überraschungseinsatz ist der italienischen Polizei ein gesuchter Mafia-Boss ins Netz gegangen: Im Schutze der Dunkelheit umstellten Polizisten in der Nacht zum Freitag das Versteck von Giuseppe Pelle im süditalienischen Kalabrien und nahmen ihn fest. Wie die Ermittler am Freitag berichteten, hatte der 57-jährige Chef des einflussreichen Pelle-Vottari-Mafiaclans sich in einem Haus in dem abgelegenen Dorf Condofuri versteckt gehalten.