Mainz (AFP) Die rheinland-pfälzischen Behörden haben einen straffällig gewordenen Asylbewerber aus Marokko in sein Heimatland abgeschoben. Hicham B. sei am Donnerstag vom Flughafen in Frankfurt am Main nach Marokko gebracht worden, teilten das Integrationsministerium in Mainz und die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz am Freitag mit. Er sei dabei von Beamten der Bundespolizei und einem Arzt begleitet worden.