Berlin (dpa) - Erster Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung soll der Diplomat Felix Klein werden. Das berichtet die "Welt am Sonntag". Er sei bisher der Sonderbeauftragte des Auswärtigen Amtes für die Beziehungen zu jüdischen Organisationen und Antisemitismusfragen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Der Zentralrat der Juden und andere jüdische Organisationen hätten sich Klein für den neu geschaffenen Posten gewünscht.