Aden (AFP) Bei einem Rebellenangriff im Jemen sind nach Militärangaben dutzende Soldaten aus dem Sudan getötet worden. Vom Iran unterstützte Huthi-Rebellen attackierten am Freitag einen sudanesischen Militärkonvoi im Norden des Landes, wie am Samstag aus Kreisen der jemenitischen Armee verlautete. Der Sudan beteiligt sich an einer von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition, die im Jemen gegen die sunnitischen Huthi-Rebellen kämpft.