Neubrandenburg (AFP) Weil er ungewöhnlich zügig auf einer Landstraße unterwegs war, hat die Polizei in der Nähe von Altenbreptow in Mecklenburg-Vorpommern einen Fahrradfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 37 Jahre alte Radler hatte anstelle des Gepäckträgers den Motor eines Rasenmähers montiert und damit dem Hinterrad seines Damenfahrrads einen zusätzlichen Antrieb verpasst, wie die Beamten am Dienstag in Neubrandenburg mitteilten. Die Probefahrt eines Polizisten ergab, dass das Vehikel bis zu 52 Kilometer pro Stunde schnell war.