Bagdad (AFP) Eine Französin ist am Dienstag wegen Mitgliedschaft in der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Zentrale Strafgericht von Bagdad befand die 29-jährige Djamila Boutoutaou für schuldig, sich der sunnitischen Extremistengruppe angeschlossen zu haben, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Anders als in anderen ähnlichen Fällen verzichtete das Gericht aber auf die Todesstrafe.