Bukarest (AFP) Rumäniens Ex-Präsident Ion Iliescu werden von den Anklagebehörden seines Landes "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" zur Last gelegt. Das gab die Staatsanwaltschaft am Kassationsgericht am Dienstag in Bukarest bekannt. Die Anklage bezieht sich auf die blutigen Wochen während der antikommunistischen Aufstände im Dezember 1989 in Rumänien.