Istanbul (AFP) Ein wichtiger Verbündeter des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat vorgezogene Neuwahlen gefordert. Der Vorsitzende der ultrarechten Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP), Devlet Bahceli, sprach sich am Dienstag in einer Rede vor seiner Parlamentsfraktion in Ankara dafür aus, die für November 2019 geplanten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen auf den kommenden August vorzuziehen.