Warschau (AFP) Polnische Nationalisten haben Israels Präsidenten Reuven Rivlin wegen eines angeblichen Verstoßes gegen das umstrittene Holocaust-Gesetz angezeigt. Rivlin habe in einer Erklärung nach dem Besuch des früheren NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau vergangene Woche den polnischen Staat für Nazi-Verbrechen verantwortlich gemacht, teilte die rechtsextreme Bewegung Ruch Narodowy am Dienstag mit. Damit habe Rivlin "bewusst und vorsätzlich" gegen polnisches Recht verstoßen.