Washington (dpa) - Ein früherer Arzt von Donald Trump beschuldigt einen langjährigen Bodyguard des Präsidenten, seine Praxis durchsucht und Patientenakten Trumps mitgenommen zu haben. Der Mediziner Harold Bornstein sagte dem Sender NBC News, Trumps Personenschützer Keith Schiller und ein anderer Mann seien im Februar 2017 in seine Praxis in New York gekommen und hätten die Akten geholt. "Sie müssen 25 oder 30 Minuten lang hier gewesen sein. Das hat großes Chaos angerichtet". Laut NBC News habe sich der Vorfall ereignet, nachdem Bornstein Medien gesagt hatte, dass er Trump ein Haarwuchsmittel verschrieben habe.