Rabat (dpa) - Marokko beendet seine diplomatischen Beziehungen zum Iran. Dies sagte der Außenminister des nordafrikanischen Landes, Nasser Bourita, der Deutschen Presse-Agentur in der Hauptstadt Rabat. Grund ist demnach die Unterstützung des Iran für die Separatistenbewegung Polisario, die eine staatliche Unabhängigkeit für die Westsahara fordert. Die Westsahara liegt zwischen Marokko und Mauretanien am Atlantik. Marokko erhebt Anspruch auf das Gebiet und kontrolliert es größtenteils, was jedoch international nicht anerkannt wird.