Rabat (AFP) Die marokkanische Regierung hat dem Iran eine Destabilisierung ihres Landes vorgeworfen und aus Protest die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. Marokkos Außenminister Nasser Bourita bezichtigte Teheran am Dienstag, mit Waffenlieferungen die Unabhängigkeitsbewegung in der Westsahara zu unterstützen. Sein Land habe "unwiderlegbare Beweise", dass der Iran über die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah Waffen geliefert habe und den Kampf der Rebellen gegen Marokko unterstütze.