Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat nach der Feiertagspause an Schwung gewonnen. Nach einem nur wenig veränderten Start legte der deutsche Leitindex bei relativ dünnen Umsätzen um 0,80 Prozent auf 12.713,51 Punkte zu.

Der MDax gewann 0,76 Prozent auf 26.164,37 Punkte. Für das Technologiewerte-Barometer TecDax ging es um 1,78 Prozent auf 2672,41 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte zugleich um 0,30 Prozent vor. Der Euro übersprang zwar wieder die Marke von 1,20 US-Dollar, aber nur knapp.

Unter den Einzelwerten im Dax stachen die Aktien von Infineon mit plus 2,7 Prozent positiv hervor und machten damit ihre seit Ende April erlittenen Verluste wieder wett. Im TecDax gewannen die Chipwerte Dialog Semiconductor und Aixtron jeweils rund 7 Prozent hinzu. Die Branche profitierte von den besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen des iPhone-Herstellers Apple.

Die im Fall einer Fusion mit Praxair zum Umtausch vorgesehenen Papiere des Industriegase-Herstellers Linde legten um 2,3 Prozent zu. Der Zusammenschluss der beiden Konzerne rückt zusehends näher. Am Freitag war eine weitere kleine, aber wichtige regulatorische Hürde genommen worden: Der für die Prüfung ausländischer Investitionen in den USA zuständige Ausschuss CFIUS hat keine Einwände.

Im SDax legte der Motorenbauer Deutz seine Zahlen zum ersten Quartal vor, was den Papieren ein Plus von 1,2 Prozent bescherte.