Dresden (AFP) Ein 40-Jähriger mutmaßlicher Dschihadist muss sich seit Mittwoch vor dem Oberlandesgericht in Dresden verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, in Syrien für die islamistischen Milizen Dschabhat al-Nusra und Islamischer Staat (IS) aktiv gewesen zu sein. Er ist wegen Mitgliedschaft in ausländischen Terrororganisationen angeklagt, der Prozess dauert voraussichtlich bis in den Sommer.